0

DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST ABSCHIEBBAR

18.11.202119:30 Uhr

Lesung und Diskussion mit dem Autor Sebastian Nitschke

Seit gut drei Monaten ist die Abschiebehafteinrichtung in Glückstadt in Betrieb. Wenig von dem, was hinter den hohen Mauern und Zäunen vorgeht, dringt bis in die Glückstädter Öffentlichkeit durch. Warum werden Menschen in Abschiebehaft genommen? Was erwartet Menschen in der Haft und wie ist es zu einer solchen Einrichtung gekommen? Wohin wird abgeschoben? Und wie steht es um die einstige Willkommenskultur in Deutschland? Hat es diese jemals gegeben? Sebastian Nitschke erzählt und informiert über die Geschichte der Abschiebehaft. Er berichtet aus seiner langjährigen Erfahrung mit Inhaftierten, Behörden und der Politik. Im Anschluss können Fragen gestellt und diskutiert werden. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden. Die Besuchsgruppe für Menschen in Abschiebehaft trifft sich 14-tägig und organisiert Besuche und Hilfe für Menschen im Abschiebegefängnis Glückstadt. Die Gruppe spricht sich gegen jegliche Form des Rassismus und der Diskriminierung aus und steht für eine weltoffene Gesellschaft. Der Fokus liegt auf der Unterstützung der inhaftierten Menschen im Abschiebegefängnis in Glückstadt, in dem das Land Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern geflüchtete Menschen inhaftiert.

Kontakt: besuchsgruppe25348@riseup.net

Am Fleth 30 in Glückstadt

nix

Einblicke in Geschichte, Bedingungen und Realitäten deutscher Abschiebehaft
Einband: kartoniertes Buch
EAN: 9783960421023
16,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb