0

Das Leuchten der Elbe

Die Wahrheit ist nichts für Feiglinge, Aus den Fluten der Elbe 2

24,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783756218042
Sprache: Deutsch
Umfang: 468 S.
Format (T/L/B): 3.7 x 21.6 x 15.3 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Wenn dein Gedächtnis futsch ist, kannst du niemandem trauen nicht einmal dir selbst! Joana Scheer kennt zwar ihre Identität, doch sie erinnert sich an keine einzige Sekunde ihres alten Lebens. Klar ist, dass jemand die junge Frau zum Sterben den Fluten der Elbe überlassen hat. Blöderweise könnte der Täter direkt vor Joana stehen - sie würde ihn nicht erkennen! Zu allem Überfluss wirft ihr früheres Ich mehr Fragen auf, als es Antworten gibt. Wieso hatte Joana fast keine Freunde? Warum wollte sie einen Mann heiraten, der nichts mit ihr gemeinsam hat? Während Kommissarin Krämer und ihre Kollegen ermitteln, versucht der Täter um jeden Preis zu verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Und dann taucht auch noch ein mysteriöses Paket auf, das den ganzen Fall auf den Kopf stellt! Wer war Joana Scheer wirklich? Kann die Polizei den Täter fassen, bevor er sein Werk zu Ende bringt? Im Finale des Glückstädter WOHLFÜHL-Krimis geht JOHANNA BENDEN dem Verbrechen an Joana Scheer auf den Grund - natürlich wieder mit ihrem erfrischend norddeutschen Humor und fesselndem Kopfkino! ****************** Mehr Infos: Joana Scheers Gedächtnis wurde bei einem Angriff ausgelöscht. Ihr vergangenes Ich erscheint der jungen Frau ebenso fremd wie Freunde und Familie. Ja, nicht einmal ihren Verlobten erkennt sie wieder! Wilhelm ist unterdessen nicht bereit, seine Zukünftige aufzugeben. Auch Arbeitskollegin Valerie steht treu an Joanas Seite und unterstützt sie dabei, sich in ihrem alten Leben neu zurechtzufinden. Aber ist Wilhelms Liebe echt? Und was steckt hinter der Freundschaft der Kollegin? Kommissarin Krämer rät eindringlich zur Vorsicht, solange der Fall nicht aufgeklärt ist. Fragen gibt es nämlich genug: Warum hat Joana Scheer ihr Umfeld auf Distanz gehalten und weshalb ist ihre Wohnung so steril? Als dann ein Paket mit brisantem Inhalt bei der Polizei eintrifft, steht der Fall 'Scheer' kopf und wirft die junge Frau vollends aus der Bahn. Da können auch ihre neuen Freunde aus Glückstadt, das Paradieshuhn Natascha oder Seebär Fiete von der Bootsausrüstung, nicht helfen. Dem Täter ist das nur recht. Er geht immer skrupelloser vor, um die Wahrheit unter Verschluss zu halten. Welches dunkle Geheimnis verbirgt sich in Joanas Vergangenheit? Kann der Angreifer rechtzeitig gestoppt werden?

Autorenportrait

Johanna Benden ist ein Nordlicht. Sie wurde in den Siebzigern in Schleswig-Holstein geboren, ist in einem kleinen Dorf hinterm Deich aufgewachsen und lebt heute mit ihrer Familie in Glückstadt an der Elbe. Ihr Lehramtsstudium (Mathematik und Chemie) absolvierte sie in Kiel und später noch eine Ausbildung zur Programmiererin in Hamburg. Johanna liebt ihre Heimat. Die Begeisterung für Land und Leute zieht sich durch ihre Romane und der typisch norddeutsche Humor ist zu ihrem Markenzeichen geworden. Zum Schreiben kam Johanna zufällig, inspiriert durch die »Biss«-Romane. Aus wenigen Seiten ist seit 2010 eine wahre Leidenschaft geworden: Vierzehn Romane sind veröffentlicht und ein fünfzehnter wird gerade verfasst. Das Abtauchen in den Glückstadt-Romanen oder der Fantasy-Welt der Nebelsphäre ist für Johanna wie ein Kurzurlaub: Hier schaltet sie ab und vergisst die reale Welt um sich herum. Ein bisschen Zimt und schon fließen die Worte ...

Weitere Artikel vom Autor "Benden, Johanna"

Alle Artikel anzeigen

Weitere Artikel aus der Kategorie "Belletristik/Krimis, Thriller, Spionage"

Alle Artikel anzeigen