Remstal-Höhenweg (Spiralbindung)

Fellbach, Remsquelle, Remseck, Ausführliche Wegbeschreibung, praktische Hinweise und Angaben zur Infrastruktur
ISBN/EAN: 9783863720018
Sprache: Deutsch
Umfang: 138 S., 164 Illustr.
Format (T/L/B): 0.8 x 16 x 11.5 cm
Auflage: 2. Auflage 2014
Einband: Spiralbindung
12,90 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Der Remstal-Höhenweg führt mit einer Länge von gut 100 km von Fellbach über Kernen, Weinstadt, Winterbach, Schorndorf, Plüderhausen, Lorch, Schwäbisch Gmünd, Heubach und Essingen - also auf den südlichen Höhenzügen des Remstales - bis hin zur Remsquelle. Der Rückweg auf der nördlichen Seite ist mehr als 120 km lang. Essingen, Mögglingen, Böbingen, Iggingen, Schwäbisch Gmünd, Lorch, Plüderhausen, Schorndorf, Remshalden, Waiblingen und Schwaikheim liegen an der Strecke bis zur Mündung in den Neckar. Ob Halbtagestour, Tagestour oder mehrtägige Wanderung - alles ist auf dem im Herbst 2010 eröffneten Remstal-Höhenweg möglich. Die Wegbeschreibung dieses Wanderführers beginnt in Fellbach an der Kelter. Auf den oft bewaldeten Hängen der Südseite wandern wir zunächst im unteren Verlauf der Rems. Der obere Flusslauf (hinter Schwäbisch Gmünd und bis Essingen) ist landschaftlich vom Albrand geprägt. Entlang der nördlichen Hanglagen (die dann meist nach Süden ausgerichtet sind) begleiten wir ab Mögglingen den Lauf des Flusses bis hin zu seiner Mündung.