zwei Lieblingsbücher

Es ist die Geschichte von dem Mädchen Kya, das alleine in den Tiefen der Marschlande North Carolinas lebt. Wie sie dort von der Natur lernt und mit ihr lebt, wie sie sich den Menschen öffnet und was ihr dabei widerfährt und warum sie überhaupt alleine dort lebt hat Delia Owens in einer so wunderschönen und atmosphärisch dichten Sprache geschrieben. Es ist ein Gesellschaftsroman, ein Roman über das Erwachsenwerden und auch ein Krimi. Es ist für jeden etwas und ein so schönes Leseerlebnis.

Genau wie "Die Bienenhüterin" von Sue Monk Kidd. Es ist kein neues Buch, aber ich habe es jetzt erst gelesen und war begeistert. An ihrem vierzehnten Geburtstag begleitet Lily, sie lebt allein bei ihrem gewalttätigen Vater, die Mutter ist vor zehn Jahren gestorben, Rosaleen, eine Afroamerikanerin, in die Stadt. Es ist das Jahr 1964, der Civil Rights Act wurde gerade unterschrieben und Rosaleen will sich in das Wahlregister eintragen. Nachdem Rosaleen von Weißen verprügelt, verhaftet und ins Krankenhaus gebracht wurde befreit Lily, die Angst um Rosaleens Leben hat, sie und die beiden machen sich auf den Weg nach Tiburon. Ein Ort, der scheinbar sehr wichtig im Leben von Lilys Mutter war. Dort angekommen finden sie Unterschlupf bei den Schwestern May, June und Augusta.

Mehr will ich nicht erzählen....vielleicht noch: es geht um Leben, Familie, Selbstvertrauen und natürlich auch Bienen. Ein Buch, das mich sehr berührt hat.

Bei beiden Büchern stellte sich am Ende das Gefühl ein - schön zu wissen, wie es mit den Personen weitergeht bzw endet, aber so schade, dass das Buch zu Ende ist.

 

Owens, Delia
hanserblau
ISBN/EAN: 9783446264199
22,00 € (inkl. MwSt.)
,
Kidd, Sue Monk
btb Verlag
ISBN/EAN: 9783442732814
10,00 € (inkl. MwSt.)