0

Buchtipps

Eine Moderatorin, eine ziemlich eingebildete intrigante Zicke, liest bei einer Fernsehansage plötzlich die Ankündigung ihres eigenen Todes vor - vom Teleprompter. Ihr Ex-Freund macht sich Sorgen und findet sie tot in ihrem Büro auf. Fina Plank, neu bei der Mordgruppe, nimmt die Ermittlungen auf und hat mit vielen inneren und äußeren Querelen zu kämpfen. So weit ein sehr guter Krimi, spannend wie immer von Ursula Poznanski und sehr gut von Julia Nachtmann gelesen und dann überkommt einen ein Schauer und ich war gefesselt. Das Aufräumen kam ins Stocken...  So gut

Durch Martha lernt der 15jährige Zeljko Bücher und die Welt dahinter kennen, sie unternehmen Theaterbesuche. Zeljko, Sohn eines Hausmeister-Ehepaares, macht gemeinsam mit seiner Schwester geheime Konzerte im Friedenszentrum, wunderschön zu lesen, und Martha ist Professorin in Heidelberg. Sie ermöglicht ihm später ein Studium, die beiden reden sehr viel miteinander und immer liegt ein Knistern in der Luft. Aber auch das Schöne der Unverbindlichkeit. Und es gibt Alex Donelli. Ein Roman über das sich finden, ausprobieren, die Macht der Bildung und einfach schön....

Die beiden Freundinnen Sascha und Chloe reisen zusammen in den Erlebnispark Story World, welcher ganz anders ist, als sie erwarten. Keine Riesenräder, keine Achterbahn..., dafür tückischer Nebel, angriffslustige Wasserdrachen und Nixen. Ein spannendes Buch zum Versinken. Auch für ältere Leser. Ich freue mich schon auf Band 2. Laura

Vhalla, eine ganz normale Bibliothekselevin, findet heraus, dass sie eine Windläuferin ist. Die erste seit 150 Jahren. Unbewusst rettet sie mit dieser Kraft den Kronprinzen Aldrik. Doch trotz ihrer Heldentat sind ihre Kräfte gefürchtet und könnten Solaris alles kosten. Rezension von Laura

Hier die Liste für die Schüler:innenbücherei UKRAINISCH Stephanie Milton :MINECRAFT. Dovidnyk Nyzhn'oho svitu i Krayu  Tove Jansson, Tuve Yansson :Krayina Mumi-troliv. Knyha 3

Ein amerikanischer Roadmovie seiner bester Art. Ich war nach 'Eine Frage der Höflichkeit' und 'Ein Gentleman in Moskau' ehrlich sehr neugierig auf das neue Werk von Amor Towles. Und?

Eine Journalistin interviewt eine des mehrfachen Mordes Angeklagte. Die Inhaftierte stimmt dem Gespräch zu, weil sie nur über das Kochen und Essen sprechen werden. Sie beauftragt sie verschiedene Speisen zu probieren und das tut sie. Dabei wird sie dicker. Darauf reagiert ihr Umfeld, die beste Freundin, der Freund, der Arbeitskollege. Und schon sind wir mitten drin, in der Auseinandersetzung der japanischen Gesellschaft über Zwang und Pflichtbewusstsein über patriarchale Strukturen und persönlichen Wohlbefinden und dabei reden die Frauen doch nur über Essen.

Die Emanzipationsgeschichte von Susanna, die als Kind mit ihrer Mutter nach New York auswandert, wo gerade die Brooklyn Bridge fertig ist und die ersten Glühbirnen leuchten. Die Geschichte einer Frau, die es schafft quasi alleinerziehend Kunst zu studieren, sich dann auch mit der Kunst zu ernähren, eine Eigenständigkeit in der Ehe zu erhalten und sich zu trennen, um dann mit ihrem Sohn zu Sitting Bull zu reisen (was damals ein ziemlicher Ritt ist), um ihn zu warnen und zu malen. Klingt alles ein wenig too much? Ist es vielleicht, aber die Frau gab es wirklich.

Ich will es gleich am Anfang sagen: Ich bin ein Fan von Sasha Filipenko und ich habe Angst um ihn. Dies ist nunmehr das dritte Buch von Filipenko auf Deutsch und mein Begeisterung steigt. Wie kann Text nur Musik sein? Und wie verquer ist diese Diktatur mitten in Europa, obwohl es doch so einfach sein könnte?