Buchtipps

Was für ein Sommer    für Frieder. Um für die Nachprüfungen zu lernen, fällt für Frieder der Familiensommerurlaub aus. Stattdessen sitzt er bei bestem Wetter beim strengen Großvater und büffelt Latein und Mathe. In diesem heißen Sommer lernt Frieder aber viel mehr als das: Über Freundschaft, über flaschengrüne Badeanzüge, wie sehr…
über die Bücher haben wir im Lesekreis der VHS geredet.
Gerade haben die Töchter und Enkel das Haus verlassen da klingelt das Telefon. Agneta hebt den Hörer ab und hört nur das Wort "Geiger". Sie weiß, was sie zu tun hat.Dieses Telefongespräch bringt eine schon lang existierende BND-Truppe auf den Weg nach Schweden. Wir als Leser wissen, was Agneta getan hat. Die handelnden Personen, Töchter, Sara,…
Hannah, eine junge Frau aus Berlin, arbeitet an ihrer Promotionsarbeit und besucht regelmäßig ihre Großmutter Evelyn in der Seniorenresidenz. Eines Tages erhält sie von dieser den Brief einer israelischen Anwaltskanzlei mit der Information, in dem es um Erbangelegenheiten geht. Hannah ist sehr verwundert, denn sie weiß nichts über ihre Ur-…
Diese Bilderbücher haben wir am 26.3. vorgestellt...
Wie gut, dass Willy Werkel soviel sammelt und wenn er ein Schiff bauen will, hat er schon ziemlich viele notwendige Sachen. Aber irgendetwas fehlt da, was ist das bloß? Unterstützt von seinem Hund Buffa tüftelt Willy an einem Schiff, einem Flugzeug und einem Auto.
Mein erstes Pferdebuch und es hat sehr viel Spaß gebracht. Sophies Leidenschaft, die Pferde, wird von ihrem Vater und Bruder nicht wirklich ernst genommen. Dann aber bekommt sie die Chance sich um ein Pony zu kümmern. Socke, eigentlich Sokrates, ist ein Problempferd und es kommt zu einigen Missverständnissen zwischen den beiden. Ein Glück, dass…
Maurice Swift ist jemand, der nichts lieber möchte, als den großen Roman zu schreiben und den damit wohlverdienten Ruhm zu bekommen. Aber welche Mittel sind dabei erlaubt, was bedeutet geistiges Eigentum und welche moralische Pflicht trägt der Autor? Die verschiedenen Lebensstationen Swifts sind aus der Sicht der begleitenden Menschen geschildert…
Bei einer Massenpanik in einer Mińsker Unterführung sterben viele und viele sind verletzt so auch junge Franzisk.Er fällt für 10 Jahre ins Koma, von allen aufgeben, kämpft allein Babuschka jeden Tag um ihn, redet und wacht berichtet von den Missstände in Belarus. Erst als sie stirbt, erwacht Franzisk. Er strampelt sich ins Leben…

Seiten