Paris in Tennessee

Ich habe schon 'Tage ohne Ende ' sehr gerne gelesen. Dort erzählte uns Barry von zwei Soldaten, die wenn sie nicht auf dem Schlachtfeld im amerikanischen Bürgerkrieg sind, sich als Tanz Mädchen verdingen. Sie nehmen ein indianischstämmiges Waisenkind auf.

Jetzt in 'Tausend Monde' erzählt uns dieses Mädchen ihre Geschichte von ihrer Kindheit in einem Lakota Stamm, von großartigen Vätern, die auch für den Tod ihrer Familie verantwortlich sind, von der ersten Liebe, die vielleicht auch ihr Vergewaltiger ist, von dem großen Hunger den der ganze Süden Amerikas im Griff hat, von befreiten Sklaven und von Männern mit großen Kapuzen, die tun und töten was, wie und wen sie wollen.

Das alles erzählt in einer guten irischen Erzähltradition ohne das es dramatisch wird

Barry, Sebastian
Steidl Verlag
ISBN/EAN: 9783958297753
24,00 € (inkl. MwSt.)